Katze und Waschbär ergibt eine Maine Coon Katze?

Der Namensbestandteil Coon in Maine Coon Katze soll auf Racoon, der englischen Bezeichnung für den Waschbären zurückgehen. Ihre Ähnlichkeit, so will es manch einer wissen, mit eben diesem Waldbewohner, rühre daher, dass die heutige Maine Coon Katze unter ihren Vorfahren eben auch den einen oder anderen Waschbären habe.

Hier eine Zeitungsnotiz aus dem Jahre 1927, die das Thema Coon Cats und ungewöhnliche Vorfahren aufgreift.

Maine Coon und Waschbär. Zeitungsartikel vom 27. April 1927.
Maine Coon und Waschbär. Zeitungsartikel vom 27. April 1927.

 

  1. April 1927, erschien wohl in der Zeitung Cat Gossip. Überschrieben mit Coon Cats.

In dem Artikel wird die Behauptung kurz aufgegriffen. Allerdings wird klar gesagt, dass Katze und Waschbär so verschieden wären, dass eine Kreuzung unmöglich sei. Und wenn es doch zu einer solchen Verpaarung zwischen Waschbär und Katze kommen würde, wäre die Nachkommenschaft mit Sicherheit steril und könne gar keine eigenen Nachkommen zeugen.

Es ist wohl einfach so, dass Menschen dazu neigen, wenn sie etwas ungewöhnliches sehen, wie eben die doch ungewöhnlich große Waldkatzenart der Maine Coon Katze, dass sie sich eben ausmalen, wie es dazu gekommen sein könne. Wobei, dass weiß der Artikel auch, die Coonies nicht die einzigen Opfer solcher Theorien in der Katzenwelt seien. So soll der Manx Katze nachgesagt worden sein, dass sie auf einen Hybrid zwischen Katze und Kaninchen zurückgehe. Die Manx Katze ist eine Katzenrasse, die keinen Schwanz hat. Das beruht nicht auf Kaninchen unter den Großeltern oder Urgroßeltern, sondern auf eine Genmutation.

Waschbär und Maine Coon … das geht wohl gar nicht

Ohne zu tief in die Materie einzugehen, die Natur ist schon so gestrickt, dass solche doch sehr ungleichen Paarungen nicht erfolgreich Nachwuchs bekommen. Wobei Größe und Tragezeit bei Katze und Waschbär immerhin passen könnten.  Waschbären haben eine Tragezeit von 65Tagen. Die Tragezeit von Katzen liegt bei 61 und 72 Tagen. Das könnte also immerhin passen. Das Gewicht eines Waschbären wird mit 6,5 bis 9 Kilogramm angegeben. Wenn es Nachwuchs gäbe, wäre dieser aber sicherlich steril.

2 Gedanken zu „Katze und Waschbär ergibt eine Maine Coon Katze?“

  1. Die Menschen denken sich ziemlich verrückte Sachen aus, wenn sie bestimmte Dinge nicht rational erklären können. Genau, wie du schon richtig angemerkt hast, die Natur hat der Paarung da schon einen natürlichen Riegel vorgeschoben. Ich habe bisher auch noch nie davon gehört, dass Maine Coons Ähnlichkeiten mit einem Waschbären haben 😀 Nichtsdestotrotz sind sie einfach super schöne Tiere und ich mag sie sehr gerne!
    Liebe Grüße
    Lisa mit Blacky

    1. och, bei viel gutem Willen kann ich da schon einen Waschbären drin entdecken, zumindest was den buschigen Schwanz betrifft. Katzen sind schon faszinierend. Viele Grüße, Josehpine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.